Mittelstand als Markenzeichen

Wie Sie die Strahlkraft von 'Made in Germany' und 'German Mittelstand' für Ihr Unternehmen nutzen können.

Werte und Ziele des Mittelstands – wie Innovationskraft, gesellschaftliche Verantwortung und die Sicherung des Wirtschaftsstandorts Deutschland – sind für uns nicht nur mediale Schlagworte. Wir schätzen die „konservative“ Einstellung des Mittelstands, nicht auf jeden Zug aufzuspringen, am Wesentlichen festzuhalten und Investitionen kritisch zu hinterfragen. Gleichwohl legen wir auch Wert auf den ganz persönlichen Einsatz, Weiterentwicklungen leidenschaftlich und voller Engagement voranzutreiben, aus einem Beruf eine Berufung zu machen und Leistungen ein Gesicht zu geben.

Ob Handwerk, technische Industrie oder Dienstleistungsgewerbe –  die nachrückende Generation an Fachkräften, Internationalisierung, Industrie 4.0 und das „Internet der Dinge“ zeigen überall einen übergreifenden Strukturwandel auf. Das Team von vision mittelstand kennt die spezifischen Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen, bleibt auf dem Boden der Tatsachen und verbindet Kreation mit Inhalt und Funktion. Kommunikationsexperten unterstützen Ihr Unternehmen beim Aufbau einer strategischen Kommunikationsarbeit, Redakteure helfen bei der Auswahl der richtigen Kanäle und Mediendesigner, Programmierer sowie Experten aus dem medialen Umfeld sorgen für ein authentisches und professionelles Erscheinungsbild im Web, den klassischen Printmedien sowie bei Messen und Veranstaltungen.

Neben den Kunden stehen dabei ebenso Fach- und Nachwuchskräfte im Zentrum der Unternehmenskommunikation wie bestehende Mitarbeiter.
Märkte, Menschen, Marketing – wir behalten crossmedial den Überblick, um durch klar strukturierte Informationen Ihre Zielgruppen zu überzeugen.

Mittelstand
Umsatzsteigerung
Leistung und Werte sichtbar machen
Der Aufbau von Marken, Produkt- und Leistungsstrukturen macht Leistungen des Mittelstands schneller sichtbar und langfristig werthaltiger. Die Preispolitik spielt in der strategischen Unternehmenskommunikation eine entscheidende Rolle, ebenso wie die Auswahl des richtigen Mediums zur Vermarktung.
Bild
Mitarbeiter
Fach- und Nachwuchskräfte gewinnen
Mehr als 58 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten sowie fast 82 Prozent aller Auszubildenden sind bei einem der rund 3,6 Millionen KMU in Deutschland angestellt. Eine richtige Employer-Branding-Strategie und zielgruppengerechtes Personalmarketing macht Unternehmen attraktiv und zukunftsfähig.
Bild
Digitalisierung
Digitale Kanäle eröffnen Absatzchancen.
Durch den Einsatz digitaler Technologien wandeln sich nicht nur die Prozesse im Unternehmen, sondern auch die Anforderungen der Kunden. Die Digitalisierung macht sie zu gut informierten und vernetzten Akteuren am Markt. Im stetigen Abgleich mit dem Wettbewerb erwarten sie transparente Informationen, maßgeschneiderte Lösungen und individuellen Service. Strategische Unternehmenskommunikation hat alle Komponenten im Blick und informiert individuell und nutzenorientiert.

FACHKRÄFTE

Employer Branding:
Basis für Innovation, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit

Mitarbeiter halten, Fach- und Nachwuchskräfte gewinnen – wir zeigen wie.

Ein sicherer Arbeitsplatz, flache Hierarchien, gute Karrierechancen, Flexibilität und Beständigkeit sowie internationale Entwicklungsmöglichkeiten – viele KMU  haben ein äußerst attraktives Arbeitgeberprofil – häufig aber erst auf den zweiten Blick.

Neben der klassischen Marketingarbeit ist das Employer Branding, der crossmediale Aufbau einer ansprechenden Arbeitgebermarke, wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskommunikation geworden. Über soziale Netzwerke, Messen und Veranstaltungen werden Unternehmen greifbarer, persönlicher und häufig erst richtig sichtbar. Auch die Auffindbarkeit bei Google, betriebliche Einblicke bei YouTube und der Umgang mit Stellenanzeigen sind im Wettbewerb entscheidend.

Internationalisierung:
Neue Absatzmärkte gewinnen

Richtig kommunizieren – grenzenlos.

Globalisierung und Digitalisierung haben für Unternehmen nicht nur neue Märkte und Möglichkeiten geschaffen, sondern auch Notwendigkeiten in der Kommunikation mit sich gebracht. Laut Bonner Institut für Mittelstandsforschung (IfM) sind bereits knapp 40 Prozent der deutschen Mittelständler im Ausland aktiv. Vor allem die Zulieferer der großen Konzerne aus der Auto-, Maschinenbau- oder Konsumgüterindustrie verbessern ihre internationalen Netzwerke.

Mit dieser internationalen Entwicklung steigen auch die Anforderungen an die mittelständischen Unternehmen und ihren Umgang mit Kommunikation. Denn neben der fachlichen Kompetenz ist die interkulturelle Kompetenz entscheidend für die richtige und langfristige Positionierung auf ausländischen Märkten und die Gewinnung qualifizierter Fachkräfte vor Ort.

Gemeinsam mit Partnern aus dem Bereich Fachübersetzungen übernehmen wir für Sie Ihr Corporate Language Management. Der Einsatz von CAT-Tools und Redaktionssoftware ermöglicht eine zentrale Verwaltung aller multilingualen Inhalte von Marketing, Vertrieb und Technischer Dokumentation – Ihrer gesamten technischen Kommunikation. Eine konsistente Terminologie und die enge Zusammenarbeit mit Muttersprachlern bringen Ihre Botschaft in die richtige Sprache und alle Bestandteile Ihrer Unternehmenskommunikation interkulturell in Form.

INTER-
NATIONALISIERUNG

INDUSTRIE 4.0

Industrie 4.0:
Gehen Sie mit der Zeit

auch in Ihrer Kommunikation.

Digitale Datenverarbeitung, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, vernetzte Produktion – oft wird bei der Unternehmensentwicklung nur der technologische Wandel in den Fokus genommen. Entscheidend für das Gelingen von Industrie 4.0 im Mittelstand ist aber auch die Auseinandersetzung mit dem kulturellen Wandel.

Die responsive Homepage allein ist im digitalen Kommunikationszeitalter nur ein Tropfen auf den heißen Stein, wenn es darum geht „gefunden“ zu werden und Kunden sowie potenzielle Mitarbeiter von sich und seinen Leistungen zu überzeugen. Laut einer IDC-Untersuchung erkennen rund 80 Prozent der deutschen Mittelständler, dass Informationstechnologien großen Einfluss auf ihr Geschäftsmodell haben, aber mehr als die Hälfte glaubt, dass sie das Geschäftsmodell nicht verändern muss. Zwei Drittel sehen veränderte Kundenanforderungen als zentrale Herausforderung, doch nur ein Drittel nutzt neue IT-Lösungen. (Beitrag Microsoft, Inpact Ausgabe Juni 2016)

Wir unterstützen Sie mit ergebnisorientierten Workshops, ganzheitlichen Konzepten und einem realistischen Zeit- und Maßnahmenplan, digitale Kommunikation zu verbessern, Ihr Unternehmen stärker zu profilieren und den richtigen Kanal für Ihre Zielgruppe zu finden.

Gründungen

Wir unterstützen junge Visionäre und visionäre Ideen.

Die Zahl der Existenzgründungen in Deutschland ist im Jahr 2016 insgesamt um 2,7 Prozent gesunken. Wir fördern eine Kehrtwende, freuen uns über mutige Jungunternehmer und ein Deutschland als „Land der Ideen“.

Damit neue Produkte (oder Dienstleistungen) gekauft werden, müssen die potenziellen Kunden davon Kenntnis erlangen. Im Abgleich mit dem jeweiligen Businessplan und persönlichen Gedanken erarbeiten wir mit Start-up-Unternehmen Alleinstellungsmerkmale, Mehrwert und Kundennutzen der Geschäftsidee. Mit dieser Basis übernimmt unsere Art-Direktion das Projekt, entwickelt das Unternehmenslogo und ein konsistentes Corporate Design. In Abstimmung mit Budget, Zeit und Zielsetzung folgen dann auf Wunsch die Erstellung der Geschäftspapiere, der erste Webauftritt sowie Prospekte, redaktionelle Beiträge in Zeitungen und Fachzeitschriften bis hin zum ersten Messeauftritt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Ok" klickst, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen